Home Verein STRASSE DER MUSIK Musikfest UNERHÖRTES MITTELDEUTSCHLAND Tag der HAUS- UND HOFMUSIK PRESSE KOMPONISTEN

JOHANN DAVID HEINICHEN

1683-1729

wurde in Krössuln bei Weißenfels geboren. Seit 1696 war er Thomas-Schüler in Leipzig unter dem Kantorat von Johann Schelle und Johann Kuhnau. An der dortigen Universität studierte er Jurisprudenz, amtierte daraufhin als Advokat in Weißenfels, ging aber nach Leipzig zurück, um sich ganz der Musik zu widmen. Sieben Jahre verbrachte er in Italien. Vor allem in Venedig schlugen ihm große Sympathien und Erfolge als Komponist entgegen. Seine Hauptwirkungsstätte aber sollte Dresden werden. Kurprinz Friedrich August berief den in Italien Gefeierten als Hofkapellmeister in die Elbmetropole. Gleichzeitig wirkte Heinichen an der Dresdner Oper und leitete die Kirchenmusik. Er starb in Dresden im Alter von nur 46 Jahren.