Home Verein STRASSE DER MUSIK Musikfest UNERHÖRTES MITTELDEUTSCHLAND Tag der HAUS- UND HOFMUSIK PRESSE KOMPONISTEN

DANIEL EBERLIN

1647-1713

Die biografischen Daten von ihm sind recht widersprüchlich. Offenbar führte er ein überaus bewegtes Leben zwischen Militärlaufbahn, Bankiergeschäften und der Musik. Georg Philipp Telemann war sein Schwiegersohn. Allein über ihn sind wir über wenige Details im Leben des Musikers informiert. Getauft wurde Eberlin am 4. Dezember 1647 in Nürnberg. Sein Sterbeort –– möglicherweise Kassel – –ist nicht ganz geklärt. Laut Telemann genoss er eine musikalische Ausbildung in Rom, kämpfte danach als Hauptmann der päpstlichen Truppen in Morea gegen die Türken. Danach wurde er Bibliothekar in seiner Heimatstadt. An der Eisenacher Hofkapelle wirkte er nachweislich als Violinist, wurde vom Landgrafen Karl von Hessen-Kassel an dessen Hofkapelle berufen, musste zeitweise nach Hamburg fliehen und verbrachte wohl seinen letzten Lebensabschnitt in Kassel. Laut Telemann war er ein starker Geiger und guter Kontrapunktist.