Home Verein STRASSE DER MUSIK Musikfest UNERHÖRTES MITTELDEUTSCHLAND Tag der HAUS- UND HOFMUSIK PRESSE KOMPONISTEN

FRIEDRICH WILHELM ZACHOW

1663-1712

wurde in der Leipziger Nikolai-Kirche getauft. Er war der Sohn eines Geigers und Stadtpfeifers. Wahrscheinlich erhielt er seine erste Ausbildung als Schüler der Leipziger Thomas-Schule. Die Jahre zwischen 1675 und 1684 verbrachte der junge Zachow in Eilenburg, wo er vermutlich von Johann Schelle unterrichtet wurde. Mit Berufung auf das begehrte Amt des Organisten an der Halleschen Marktkirche übersiedelte er mit seiner Ehefrau Maria Dorothea Anschütz in die Saalestadt. Mit diesem Amt übernahm er auch die Leitung des Stadtsingechores. Einen besonderen Namen erlangte er nicht allein durch den Ruf, ein „berühmter Organist“ und hervorragender Komponist zu sein, sondern vor allem als einflussreicher Lehrer von Georg Friedrich Händel.