Home Verein STRASSE DER MUSIK Musikfest UNERHÖRTES MITTELDEUTSCHLAND Tag der HAUS- UND HOFMUSIK PRESSE KOMPONISTEN

Hans (Johannes) Kugelmann

Ende d.15. Jh.-1542

Während sein Geburtsdatum mutmaßlich und lediglich der Ort Augsburg sicher ist, lässt sich sein Wirken ab 1518 mit der Anstellung in der Hofkapelle Kaiser Maximilians I. nachweisen. Dort blieb er vermutlich bis 1523 und trat dann in den Dienst im Hause Fugger in Augsburg ein. Ab 1524 war er Trompeter und Hofkomponist beim Markgrafen Albrecht in Königsberg. Die nachweisbar steigende Besoldung zeugt von der Wertschätzung durch den Herzog, der ihm 1541 außerdem ein kleines Haus schenkte. Parallel dazu war er von 1534 bis zu seinem Tode Kapellmeister der Kantorei. Seine Vertonung von Psalm 103 „Nun lob, mein Seel, den Herren“ (Nachdichtung Johann Gramanns) wurde in deutsche evangelische Gesangbücher (EG 289) aufgenommen. Die Melodie wurde u. a. von Johann Sebastian Bach mehrfach bearbeitet. Erhalten sind außerdem eine Messe und 2 Motetten.