Home Verein STRASSE DER MUSIK Musikfest UNERHÖRTES MITTELDEUTSCHLAND Tag der HAUS- UND HOFMUSIK PRESSE KOMPONISTEN

RUDOLF MAUERSBERGER

1889-1971

Rudolf Mauersberger wurde im erzgebirgischen Mauersberg geboren und starb in Dresden. 1912-14 und 1918/19 studierte er am Leipziger Konservatorium Klavier, Orgel und Komposition. Als Organist und Kantor war er zunächst in Aachen tätig, 1925 wurde er Kantor in Eisenach sowie der erste Landeskirchenmusikwart. 1930 übernahm er das Kreuzkantorat in Dresden, das er bis zu seinem Tode innehatte. Er entwickelte den Chor zum Spitzenensemble und führte ihn zum Weltruhm. Sein historischer Verdienst besteht darin, unter religionsfeindlichen Bedingungen vor und nach 1945 den Chor in einen neuen geistlichen Kontext gestellt zu haben. Sein besonderes Engagement galt der Heinrich-Schütz-Pflege, der Bachschen Aufführungspraxis sowie der zeitgenössischen Chormusik.