Home Verein STRASSE DER MUSIK Musikfest UNERHÖRTES MITTELDEUTSCHLAND Tag der HAUS- UND HOFMUSIK PRESSE KOMPONISTEN

Nicola Antonio Porpora

1686-1768

stammte aus Neapel. Von Beginn seiner Karriere bewegte er sich in hohen, habsburgernahen Kreisen und erhielt Aufträge u.a. vom Prinz Philipp von Hessen-Darmstadt und dem Wiener Kaiserhof. 1725 ließ er sich als maestro di coro in Venedig nieder. 1733 ging er auf Einladung der Opera of the Nobility nach London, um den künstlerischen Wettstreit mit Händel und seiner Opernakademie anzutreten. Zurück in Neapel, wirkte er ab 1739 als Kapellmeister am Konservatorium. 1747 wechselte er nach Dresden, zunächst als Gesangslehrer bei der Kurfürstin Maria Antonia Walpurgis, ab 1748 als Kapellmeister. Auf Grund der Konflikte mit seinem Konkurrenten Hasse verließ er 1752 Dresden und war bis 1760 in Wien tätig. Zu seinen Schülern zählte u.a. Joseph Haydn. Zurück in Neapel, komponierte er für das Teatro San Carlo seine letzte Oper Il trionfo di Camilla. Bis zu seinem Tod erteilte er Privatunterricht und erhielt noch vereinzelt Kompositionsaufträge.