Home Verein STRASSE DER MUSIK Musikfest UNERHÖRTES MITTELDEUTSCHLAND Tag der HAUS- UND HOFMUSIK PRESSE KOMPONISTEN

Johann Heinrich Rolle

1716-1785

stammte aus einer Kantorenfamilie aus Quedlinburg und wuchs in Magdeburg auf. Von seinem Vater musikalisch ausgebildet, erhielt er 1734 die Organistenstelle an der Magdeburger Sankt-Petri-Kirche, die er bis 1737 wahrnahm. 1740 erhielt er eine Anstellung in der Kapelle Friedrichs II., zunächst als Violinist, dann als Bratschist. 1746 kehrte er als Organist an die Sankt-Johannis-Kirche nach Magdeburg zurück und wurde 1752 Nachfolger seines Vaters als Kantor des Gymnasiums. Rolle übernahm auch die Funktion eines städtischen Musikdirektors. In dieser Position erreichte er, dass Magdeburg ab 1764, als eine der ersten deutschen Städte ohne Residenz, Konzerte von überregionaler Bedeutung durchführte. Er starb in Magdeburg.