Home Verein STRASSE DER MUSIK Musikfest UNERHÖRTES MITTELDEUTSCHLAND Tag der HAUS- UND HOFMUSIK PRESSE KOMPONISTEN

Grusswort Prof. Ludwig Güttler

Schirmherr

 Grusswort Prof. Ludwig Güttler
Als Herr Daniel Schad mich anlässlich eines Zusammentreffens fragte, ob ich bereit wäre, die Schirmherrschaft für das Musikfest „Unerhörtes Mitteldeutschland“ zu übernehmen, traf er bei mir nicht nur auf Bereitschaft, sondern auf freudige Zustimmung. Bemühe ich mich doch bereits seit den 80-er Jahren in Mitteldeutschland ehemals komponierte Werke, die in Bibliotheken und Archiven Mitteldeutschlands schlummern, aber auch bedingt durch Kriegswirren teilweise in Budapest, München, Lund, Brüssel oder an anderen Orten sich in Kopie finden lassen, dem interessierten Publikum nahe zu bringen, sie zum Bestandteil unserer Konzerte zu machen und auf CD zu veröffentlichen.

Mitteldeutschland, ein Musik- und Musiker-Exportland ersten Ranges, stützt sich auf ein Selbstverständnis hoher kultureller, besonders musikausübender Wertschätzung seit vielen Jahrhunderten. Das Musikfest Unerhörtes Mitteldeutschland bringt einen unverzichtbaren Beitrag bei der Verlebendigung dieser uns gegebenen Schätze und ist bemüht, diese für die Zuhörer hörbar zu machen, damit von Jahr zu Jahr aus dem unerhörten Mitteldeutschland ein letztlich erhörtes und gehörtes Mitteldeutschland werden kann.

Alle musikbegeisterten Menschen lade ich hierzu ein, denn durch den Dialog des Musizierens und Hörens wird die Möglichkeit des Bewahrens und Weiterentwickelns sich immer wieder neu erschließen.

Grusswort Daniel Schad

Vorsitzender des Strasse der Musik e.V.

 Grusswort Daniel Schad
Werte Musikliebhaber,
bereits zum dritten Mal heiße ich Sie herzlich willkommen zum Musikfest Unerhörtes Mitteldeutschland.

Auch in diesem Jahr betätigen wir uns als „Musik-Archäologen“ und graben seltene, aber immer hörenswerte Meisterwerke aus. Sie werden Ihnen dargeboten von engagierten Künstlern an musikhistorisch bedeutsamen Orten.

Den reizvollen Schwerpunkt bilden diesmal die Bläser. Trompetenglanz, Hörnervariationen, Bläserquintette oder Klarinettenklänge sind zu erleben mit hochkarätigen Solisten und Ensembles. Aber auch der Gesang, die Orgel, das Klavier- und die Streichinstrumente haben ihren Stellenwert im Programm.

Zudem präsentieren wir Ihnen 2013 folgende Komponistenjubilare: Friedrich Wilhelm Zachow (350. Geburtsjahr), Franz Danzi (250. Geburtsjahr), Richard Wagner (200. Geburtsjahr) Christoph Schaffrath (250. Todesjahr).

Mein besonderer Dank gilt allen Förderern, Unterstützern, Kooperationspartnern und dem Organisationsteam für Ihre Hilfe. Mit ihrem Engagement leisten sie einen wertvollen Beitrag zum Aufbau der Straße der Musik und machen Musikgeschichte(n) erlebbar.

Zeigen auch Sie mit Ihrem Besuch der Konzerte Ihre Neugier und Ihr Interesse an einem jungen Musikfest.

Genießen Sie viel Unerhörtes mit offenen Ohren und Herzen und bleiben Sie uns treu verbunden.

Download



Hier können Sie sich die Programme der vorangegangenen Musikfeste UNERHÖRTES MITTELDEUTSCHLAND herunterladen:

Kartenvorverkauf

AB SOFORT SIND KEINE ONLINE-KARTENBESTELLUNGEN MEHR MÖGLICH.
PROGRAMM 2013 [3.1MB/pdf]

FÖRDERER

FÖRDERER