Home Verein STRASSE DER MUSIK Musikfest UNERHÖRTES MITTELDEUTSCHLAND Tag der HAUS- UND HOFMUSIK PRESSE KOMPONISTEN

Impressionen vom 5. Musikfest

small
MDR Kinderchor im Merseburger Dom
small
Hans Jörg Mammel und Ludwig Holtmeier im Carl-Loewe-Haus Löbejün
small
Hans Jörg Mammel und Ludwig Holtmeier im Carl-Loewe-Haus Löbejün
small
Michael Schönheit im Merseburger Dom
small
Thomas Fritzsch und Ludwig Reichl im Heinrich-Schütz-Haus in Weißenfels
small
Chursächsische Capelle Leipzig im Theater Ballenstedt
small
Ralf Ludwig und Martin Stephan in der Bartholomäuskirche Halle
small
Ottostadt Quartett und Sandra Schilling in Hettsetdt
small
Ottostadt Quartett und Sandra Schilling in Hettsetdt
small
Camesina Quartett im Schloss Heidecksburg, Rudolstadt
small
Grit Wagner und Martina Apitz in Langenbogen
small
Grit Wagner und Martina Apitz in Langenbogen
small
Thomas Panhofer und Dirk Fischbeck in Ermlitz
small
Thomas Panhofer und Dirk Fischbeck in Ermlitz
small
Zimelien-Ensemle Leipzig im Grassi Museum
small
Zimelien-Ensemle Leipzig im Grassi Museum
small
Capella Orlandi mit Doerthe Maria Sandmann in Teuchern
small
Capella Orlandi mit Doerthe Maria Sandmann in Teuchern
small
Collage - forum für frühe musik in Gotha
small
Collage - forum für frühe musik in Gotha
small
Ralf Ludwig und Martin Stephan in der Bartholomäuskirche Halle
small
Camesina Quartett im Schloss Heidecksburg, Rudolstadt
small
Kammerchor CantArt in Hecklingen
small
Kammerchor CantArt in Hecklingen
small
Sächsisches Bassethorntrio in Zerbst



Grusswort Kristjan Järvi

Chefdirigent MDR SINFONIEORCHESTER

 Grusswort Kristjan Järvi
Willkommen im
Unerhörten Mitteldeutschland!

Bereits 2011 initiierte der Verein Straße der Musik das wichtige Konzept, vergessenen Meistern der Musik beim Musikfest Unerhörtes Mitteldeutschland ein eigenes und besonderes Podium zu bieten.

Neues vorzustellen, neue Verknüpfungen zu bilden, Unentdecktes zu neuem Leben zu erwecken - das sind einige meiner wichtigsten künstlerischen Maximen. Deshalb verfolge ich mit großer Sympathie diese Initiative, und ich habe sehr gern die Schirmherrschaft für das Musikfest 2015 übernommen.

Das Musikfest Unerhörtes Mitteldeutschland präsentiert nicht nur eine beeindruckende Reihe individueller Konzertprogramme, sondern bietet auch die Gelegenheit, etwas noch Größeres zu feiern: die Einzigartigkeit der Region. Auch ich werde dort unbekannte Werke entdecken können und einmal mehr die Vielfalt der Musikkultur Mitteldeutschlands erfahren. Aus diesem und vielen anderen Gründen lade ich Sie herzlich ein. Kommen Sie an geschichtsträchtige Konzertorte, wie den Merseburger Dom, die Heidecksburg Rudolstadt oder das Carl Loewe Hause in Löbejün und erleben Sie dort die unterschiedlichsten musikalischen Formationen: Kinderchor, Streichquartett, Bassetthorn-Trio, Krummhörner - um nur Einige zu nennen.

Kurzum: Seien Sie gespannt auf „Unerhörtes“ und erleben Sie an unverwechselbaren Orten wiederentdeckte Schätze mitteldeutscher Musikkultur!  Tragen Sie dazu bei, dass diese Tradition für lange Zeit erhalten bleibt, denn eine lebendige Vergangenheit weist uns stets in eine inspirierte Zukunft!


Kristjan Järvi
Chefdirigent MDR SINFONIEORCHESTER

Grusswort Daniel Schad

Vorsitzender STRASSE DER MUSIK e.V.

 Grusswort Daniel Schad
Werte Musikfreunde,

ein erstes Jubiläum steht an: bereits zum 5. Mal können wir Ihnen das Musikfest Unerhörtes Mitteldeutschland in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen präsentieren. Wir sind dankbar und stolz, Ihnen den eher unbekannten musikalischen Reichtum unserer Region näher zu bringen. Damit prägen und gestalten auch wir die mitteldeutsche Kulturlandschaft.

All dies ist nur möglich durch Sie als treues und neugieriges Publikum. Mit Ihrer Bereitschaft sich immer wieder auf Neues einzulassen begleiten Sie uns auf dem Weg in eine frohe Zukunft. Folgen Sie uns 2015 zu 14 Konzerten an 14 musikhistorisch bedeutsamen Aufführungsorten.

Mein besonderer Dank gilt allen Förderern und Unterstützern. In einer Zeit der vielen Kürzungen im Kulturbereich wertschätzen wir als Verein jegliche Zuwendung ganz besonders und sehen sie als nicht selbstverständlich an.

Ein Schwerpunkt 2015 ist der 200. Geburtstag von Robert Franz. Von ihm können Sie bei drei Konzerten selten aufgeführte Werke hören. Zudem haben exzellente Interpreten wunderbare Musik aus nationalen und internationalen Archiven zusammengetragen und die Idee unseres Musik­festes maßgeblich mitgestaltet: Unerhörtes aus Mittel­deutschland bekannt und erlebbar zu machen.

Freuen Sie sich auf eine ausgewogene musikalische Vielfalt mit diversen Kammermusikbesetzungen, Orgelmusik in verschiedener Begleitung, sowie Chorgesang und Liederabende.

Feiern wir gemeinsam dieses Jubiläum bei besonderer Musik aus unserem so einzigartigen Mitteldeutschland.



Daniel Schad
Vorsitzender STRASSE DER MUSIK e.V.



Videospot Ankündigung

Musikfest 2015:

https://www.youtube.com/watch?v=f3HL5rlDazM

Förderer

Förderer

Veranstalter

STRASSE DER MUSIK e.V.

Ein herzliches Dankeschön!
Der Verein STRASSE DER MUSIK dankt allen Förderern, Unterstützern, Kooperationspartnern, den Verantwortlichen an den Spielstätten, Medienpartner, allen Künstlern des Musikfestes, sowie dem gesamten Organisationsteam.
Ein besonderer Dank gebührt der Ostdeutschen Sparkassenstiftung und der Saalesparkasse.